Apr
15
Mo
Pflichtsitzung April
19:00
Bürgerhaus, Borken-Großenenglis
Alle Termine
März
21
Do
Nächstes Training
18:30
Uttershausen
Rasenplatz oder Halle
Weitere Informationen

Termine

Apr
15
Mo
Pflichtsitzung April
19:00
Bürgerhaus, Borken-Großenenglis
Alle Termine
März
21
Do
Nächstes Training
18:30
Uttershausen
Rasenplatz oder Halle
Weitere Informationen

Jahresrückblick/Jahresausblick - mit Marcel Krug

Das Jahr 2018 ist beinahe Geschichte. Für den einen war es ein Erfolgreiches, dem anderen hat es eventuell nicht das gebracht, was man sich erhofft hatte. In jedem Fall zieht man zur Jahreswende gerne ein Fazit über die zurückliegenden zwölf Monate und wagt gleichzeitig einen Ausblick auf das, was dann kommen soll oder wird. Und so möchte Hessensport24 in den nächsten Wochen dem einen oder anderen Sportler, Trainer, Spieler und Vereinsvertreter seine Empfindungen über die vergangenen und kommenden 365 Tage entlocken.

1. 2018 war für mich ...

Krug: ... die Erfüllung eines Lebenstraums. Mit der Teilnahme am Ironman Triathlon Weltmeisterschaft in Kona (USA, Hawaii) im Oktober und der Teilnahme bei der Ironman 70.3 Triathlon Weltmeisterschaft in Port Elizabeth (Südafrika) ging ein lang gehegter Traum in Erfüllung. Dazu noch die Bronzemedaille bei der Aquabike-Weltmeisterschaft in Odense (Dänemark) und dem Aufstieg mit dem CJD Oberurff in die 1. Hessenliga kann ich mich nicht wirklich beschweren. Mit meinem Rennen in Los Cabos (Mexiko) konnte ich im November die vorzeitige WM-Qualifikation für 2019 in Nizza perfekt machen.


2. Welchen sportlichen Traum würden Sie gerne erfüllt sehen?

Krug: Ich würde mir wünschen, dass sich auf den heimischen Sportplätzen im Fußball, auf den Wettkampfstrecken im Triathlon und natürlich auch in vielen anderen Sportarten das Miteinander vor allem Gegenüber den Schiedsrichtern, Zuschauern oder auch schwächeren Beteiligten verbessert. Durch weniger Ausschreitungen, Gewalt und Diskriminierung wird der Sport seiner integrativen Funktion vielleicht wieder gerecht.


3. 2019 wird ...

Krug: ... genauso hart und intensiv wie die Saison 2018. Ich liebe meinen Sport und bin jede Saison wieder bereit, dafür viel Trainingszeit zu investieren. Wie in jeder Sportart sehen Außenstehende nur die Ergebnisse der harten Arbeit. Man ist oft alleine bei vielen Stunden im Kraftraum, im dunklen Wald beim Laufen, früh oder spät im Schwimmbad oder an lange Radausfahrten im Regen. Wenn man seinen Sport nicht liebt, nimmt man diese Strapazen auch nicht auf sich. Wenn sich dann der eine oder andere Erfolg einstellt, ist das schön, aber nicht der Grund dafür, warum man das macht.


Zur Person:

Marcel Krug, 35 Jahre alt, seit 2004 Fußballschiedsrichter (Kreisoberliga) und 17-facher Ironmanfinisher, Hessischer Meister auf der olympischen Distanz (2013), Bronzemedaille Aquabike Weltmeisterschaft (2018), Teilnahme Ironman Weltmeisterschaft (2018), Teilnahme Ironman 70.3 Weltmeisterschaft (2010, 2018). Beruflich: Studienrat in Bad Arolsen.